Menu
Text schließen text schließen
 

Hauskonzerte

Wir freuen uns Ihnen unsere Hauskonzerte und ihre Künstler für den Sommer 2018 vorzustellen.
Die Konzerte finden auf der großen Terrasse des Hauses Settari statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

 

Anmeldung über Email oder unter +39 0471 650125

 

 

Freitag 15. Juni, 17:30 Uhr

ALBERTO FERRO

Von der Violine zum Klavier

 

Alles richtig gemacht. Ursprünglich hatte Alberto Ferro Violine gelernt, sich dann aber intuitiv für einen anderen Weg entschie- den. „Ich war immer davon überzeugt, Klavier zu studieren, weil ich merkte, dass ich mich auf einem Streichinstrument einfach nicht so gut ausdrücken kann.“ Der Erfolg gibt ihm recht. 2015 gewann Ferro den zweiten Preis beim Ferruccio Busoni-Wett- bewerb in Bozen. Darüber hinaus hat der aus Genua stammende Musiker und Jazzliebhaber bereits beachtliche Erfolge mit eigenen Kompositionen vorzuweisen. Derzeit studiert Ferro bei Epifanio Comis am Musical Institute Vincenzo Bellini in Catania.

 

 

Mittwoch 18. Juli, 17:30 Uhr

BJÖRN MEYER

Bassist und Komponist aus Schweden

 

Ein Soloauftritt mit Björn Meyer wird sicherlich viele vorgefasste Meinungen darüber, wie eine elektrische Bassgitarre als Soloin- strument zu klingen hat, in Frage stellen. Björn Meyers Repertoire schwebt mühelos zwischen vermeintlichen Gegensätzen wie Komposition und Improvisation, elektronisch und akustisch, modern und traditionell. In Schweden geboren, ist Björn jedoch seit langem tief in der schweizerischen Musikszene verwurzelt.

 

Wir freuen uns auf das Zusammenspiel aus tief pulsierender Stimmung, nordisch anmutenden Volksliedern und einer Mischung aus archaisch klingenden Hymnen. Björn Meyer wird uns mit der Vielfältigkeit seiner sechssaitigen, elektrischen Bassgitarre überraschen.

 

 

Mittwoch 08. August, 17:30 Uhr

YANNICK VAN DE VELDE & AMÉLIE DENDAL

Leidenschaft aus Belgien

 

Einfühlsam, charmant, leidenschaftlich und unglaublich talentiert - diese und viele weitere positive Eigenschaften kommen einem in den Sinn wenn Yannick van de Velde am Klavier zu spielen beginnt. In Belgien aber auch in und außerhalb von Europa ist er längst kein Unbekannter der Musikszene mehr. Yannick konzer- tierte als Solist in Musikhallen wie der Philharmonie in Berlin, dem Acropolis Museum in Athene, dem Lincoln Centre in New York und dem Centre of Fine Arts and Studio 4 of Flagey in Brüssel, um nur einige zu nennen. Van de Veldes Partnerin Amélie stand ihm währenddessen immer zur Seite, ihrerseits auch beschenkt mit großer Begabung. Aber auch ein großes Talent muss fleißig sein... Bereits mit 4 Jahren begann Amélie mit dem Klavierspielen und gewann 2 Jahre später den ersten Preis des Grand Concours International de Piano in Paris. Erfolge und hohe Anerkennung folgten auf weiteren Wettbewerben, darunter die Erstplatzierung auf der Axion Classics Competition und Zweitplatzierte im Concours International de Piano de l ́Euro Region und der Concours National Gretry.

 

Unsere Familie hatte das Glück, Yannick Van de Velde während des Busoni Wettbewerbs 2015 in Bozen zu beherbergen. Er scha te es bis ins Finale und einige private „Kost-Hörproben“ blieben nicht aus. Eine Begegnung die sehr bereichernd war - was für eine Freude...

 

 

Mittwoch 05. September, 17:30 Uhr

FLORIAN HÖCK & CHRISTOPH HAUSER

Synergie aus Saxophon und Klavier

 

Zum zweiten Mal wird das Duo „Höck & Hauser“ mit einem Auftritt in Briol begeistern. In Ihren Konzerten lassen die überaus versierten Musiker feinsinniges Klavierspiel mit klassischen, gefühlsstarken Saxophonklängen verschmelzen. Florian Höck und Christoph Hauser kennzeichnet eine äußerst breit gefächerte Ausbildung und Berufserfahrung, die Liste ihrer Konzertreihen ist lang. Beide haben ihre Leidenschaft zur Musik bereits in jungen Jahren entdeckt.

 

Heute führt Florian Höcks Neugier auf jede Art von Musik ihn bislang in Blas-, Salon-, und Sinfonieorchester, Big Band, Salsa Band, ins Saxomania-Saxophonensemble, ins Mehr Musik! Ensemble für Neue Musik, sowie ins Duo mit dem Organisten Christoph Hauser, dessen Tätigkeit genauso spannend ist.

 

Als ehemaliger Lehrbeauftragter an der Musikhochschule sowie Dozent im Hauptfach Klavier an der Berufsfachschule für Musik in München, belegte Christoph Hauser weiterführende Meister- kurse, trat wiederholt beim Bayrischen Rundfunk in Fernsehbei- trägen und im Radio in Erscheinung. Aktuell arbeitet Christoph Hauser als Dirigent des Kammerchores NotaBene München und als Organist in der Klosterkirche Fürstenfeldbruck mit ihrer weltberühmten, historischen Fux-Orgel.

 

 

Anmeldung über Email oder unter +39 0471 650125

 

 

Briol    Hotel Briol d. Johanna Fink-Settari  . 39040 Barbian . Dreikirchen . Tel./Fax: 0471 650125 . E-Mail . MwSt. 01193170212 . Impressum  Firmendaten Cookies Internetagentur Südtirol
  
Prev Next